top of page
Suche
  • tt-gsv

9:3 – Dritte Mannschaft schockt den Tabellenführer

Für eine faustdicke Überraschung hat am gestrigen Freitag die Dritte Mannschaft in der 1. Kreisklasse gegen den souveränen Tabellenführer TV Münster II gesorgt. Mit dem ebenso unerwarteten wie überraschend deutlichen 9:3-Erfolg revanchierte sich das Team für die unglückliche 7:9-Hinspielniederlage und macht das Meisterrennen in der Liga wieder spannend. Münster bleibt mit 27:5 Punkten zwar vorne, spürt aber den Atem des Verfolgers aus Groß-Umstadt (24:6 Punkte) im Nacken.


Nach nur rund zwei Stunden stand der Heimerfolg des GSV fest. Los ging es mit den Doppeln. Auf dem falschen Fuß erwischten Leber / Schacker ihre Gegner Tomaszek / Aydar beim ungefährdeten 3:0-Sieg. Trotz Blitzstart verloren Rösel / Gehrke ihr Spiel gegen Schledt / Schork letztlich mit 1:3. Eher ungefährdet war dagegen der Erfolg in drei Sätzen von Schumann / Jockel gegen Bikowski / Jahnke. Das Zwischenergebnis zeigte also ein 2:1.


Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Nach anfänglichen Problemen und einem 0:1-Satzrückstand konnte Frank Leber die Partie gegen Stefan Schork noch in vier Sätzen für sich entscheiden. Die erfolgbringende Taktik fehlte Helmut Rösel bei seiner 0:3-Niederlage gegen Daniel Schledt von Beginn an.


Anschließend ging es beim Stand von 3:2 weiter, als das mittlere Paarkreuz an die Tische trat. Probleme zu Beginn des Spiels musste Willi Schacker zunächst überwinden, bevor sein 3:1-Erfolg unter Dach und Fach war. Mit 3:1 hatte Ralf Schumann im Match gegen Stefan Tomaszek, das im Vorhinein als offen eingestuft werden konnte, die Nase vorn.


Im Anschluss war dann das hintere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:2 an der Reihe. Walter Gehrke hatte daraufhin gegen Ferhat Aydar, wie im Vorfeld erwartet werden musste, bei seinem Sieg in drei Sätzen keine Schwierigkeiten. Hin und her schaukelte das Spiel zwischen Marian Jockel und Uwe Jahnke, bevor das 2:3 feststand.


Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler des GSV und des TV Münster. Frank Leber machte mit Daniel Schledt bei seinem Sieg in drei glatten Sätzen kurzen Prozess und gewann sein Einzel dank einer bärenstarken Leistung sicher. Beim 3:0-Erfolg gelang es auch Helmut Rösel, den Gastspieler Stefan Schork zu besiegen und einen Punkt für die Heimmannschaft einzufahren.


Einen schnellen Punkt für seine Mannschaft holte nachfolgend auch Willi Schacker beim 3:0 gegen Stefan Tomaszek und gestaltete die auf dem Papier anhand der TTR-Werte wesentlich enger eingeschätzte Partie damit deutlicher, als man es zunächst erwarten konnte. Mit dem letzten Match des Tages war der deutliche Erfolg der Heimmannschaft damit final eingetütet.


Für den GSV geht es nun am kommenden Mittwoch (27.) zu Hause gegen den TV Sickenhofen, von dem man sich am ersten Spieltag 8:8-Unentschieden getrennt hatte.


Doppel: Leber / Schacker 1:0, Rösel / Gehrke 0:1, Schumann / Jockel 1:0

Einzel: F. Leber 2:0, H. Rösel 1:1, W. Schacker 2:0, R. Schumann 1:0, W. Gehrke 1:0, M. Jockel 0:1

65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Platz zwei weiter in Reichweite

Den fünften Sieg in Folge hat die erste Mannschaft des GSV Gundernhausen in der Bezirksliga gefeiert und hat weiter den zweiten Tabellenplatz im Visier, der zur Relegation zur Bezirksoberliga berechti

Ein leistungsgerechtes Remis

Ein 5:5-Unentschieden hat die Vierte Mannschaft am gestrigen Freitag in der 3. Kreisklasse beim TTC Babenhausen II erreicht. Dabei sahen die Zuschauer eine umkämpfte Begegnung mit einem Satzverhältnis

Starke Leistung reicht am Ende nicht

Eine zu erwartende 5:9-Niederlage hat die zweite Mannschaft des GSV Gundernhausen am Donnerstagabend in der Kreisliga bei Spitzenreiter DJK Blau-Weiß Münster III einstecken müssen. Nach dem unerwartet

Comments


bottom of page