top of page
Suche
  • tt-gsv

Nichts zu holen beim 4:9 gegen Reinheim

Eine unerwartet deutliche 4:9-Niederlage musste die Zweite Mannschaft am Freitagabend beim TV Reinheim quittieren. Garant für den Heimsieg der Reinheimer waren dabei Hequn Zhu und Manuela Hanker, die im vorderen Paarkreuz ihre Spiele gewannen und so vier Zähler zum Reinheimer Erfolg beisteuern konnten.

Mit den Eingangsdoppeln ging es los. Mit nur einem Satzverlust gingen Zhu / Holler gegen Schumann / Schumann durchs Ziel, denn das Spiel endete mit einem 3:1-Erfolg. Das Doppel zwischen Hanker / Schneider und Hehl / Debold endete mit einem knappen 3:2-Erfolg für die Gastgeber. Trotz Blitzstart verloren Freitag / Ellsiepen ihr Spiel gegen Klippel / Brücher letztlich mit 11:7, 9:11, 9:11, 5:11. Die Anzeigetafel zeigte also ein 2:1.

Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Das Einzel zwischen Hequn Zhu und Oliver Hehl endete hingegen mit einem hart erarbeiteten Fünf-Satz-Erfolg für den Gastgeber. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Punkten Differenz ausging. Beim Sieg in vier Sätzen konnte Manuela Hanker nur den ersten Satz nicht gewinnen und trug sich mit einem 3:1-Erfolg in die Siegerliste des Tages ein.

Kurz danach war das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:1 an der Reihe. Markus Holler hatte seinen Gegner Christoph Klippel beim ungefährdeten 11:9, 11:6, 13:11 insgesamt im Griff und ließ ihm keine echte Chance, obwohl er im Vorfeld als deutlicher Außenseiter in die Partie gegangen war. Kaum Chancen hatte Benedikt Freitag bei der Niederlage in drei Sätzen gegen seine Kontrahentin Jeannine Debold, so dass Debold ihrer Favoritenrolle, die sie im Vorfeld innehatte, vollauf gerecht wurde.

Im Anschluss war dann das hintere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:2 an der Reihe. Beim Sieg von Alexandra Schneider gegen Ralf Schumann konnte nur der erste Satz nicht gewonnen werden. Dabei blieb es aber auch, so dass der Punkt final an die Heimmannschaft ging. Einen Zähler für das Team verpasste Luca Ellsiepen bei der knappen Niederlage im fünften Satz gegen Christian Brücher. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Punkten Differenz ausging.

Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 6:3. Bis in den Fünften ging die Partie zwischen Hequn Zhu und Max Schumann, die Hequn Zhu letztendlich mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Durch diese Niederlage weist die Saison-Bilanz von Schumann nun 8 Siege bei 2 Niederlagen aus. Mit einem Sieg im Entscheidungssatz ging die im Vorfeld anhand der TTR-Werte eher als eindeutige Angelegenheit für Oliver Hehl eingeschätzte Partie am Nachbartisch zu Ende. Manuela Hanker gewann gegen Oliver Hehl mit 3:2.

Nicht ganz mithalten konnte Markus Holler, beim 1:3 gegen Jeannine Debold, obwohl er nicht komplett chancenlos war. Mittlerweile stand es damit 8:4. Beim 3:0-Sieg gelang es Benedikt Freitag Christoph Klippel in die Schranken zu weisen und einen Punkt für die Heimmannschaft einzufahren. Mit dem letzten Ballwechsel des Tages war der 9:4-Heimsieg somit sichergestellt.

Die Zweite Mannschaft tritt nun am kommenden Donnerstag (21.) beim Spitzenreiter Blau-Weiß Münster III an.


Doppel: Hehl / Debold 0:1, Schumann / Schumann 0:1, Klippel / Brücher 1:0

Einzel: M. Schumann 0:2, O. Hehl 0:2, J. Debold 2:0, C. Klippel 0:2, C. Brücher 1:0, R. Schumann 0: 1

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Platz zwei weiter in Reichweite

Den fünften Sieg in Folge hat die erste Mannschaft des GSV Gundernhausen in der Bezirksliga gefeiert und hat weiter den zweiten Tabellenplatz im Visier, der zur Relegation zur Bezirksoberliga berechti

9:3 – Dritte Mannschaft schockt den Tabellenführer

Für eine faustdicke Überraschung hat am gestrigen Freitag die Dritte Mannschaft in der 1. Kreisklasse gegen den souveränen Tabellenführer TV Münster II gesorgt. Mit dem ebenso unerwarteten wie überras

Ein leistungsgerechtes Remis

Ein 5:5-Unentschieden hat die Vierte Mannschaft am gestrigen Freitag in der 3. Kreisklasse beim TTC Babenhausen II erreicht. Dabei sahen die Zuschauer eine umkämpfte Begegnung mit einem Satzverhältnis

Kommentare


bottom of page