top of page
Suche
  • tt-gsv

Trauer um Tim Rapp


Mit Tim Rapp hat die Tischtennissparte des GSV Gundernhausen am vergangenen Freitag ein treues und beliebtes Mitglied verloren.


Tim wird in Erinnerung bleiben: Als Mensch, als Ratgeber und als Macher. Der aktive Tischtennisspieler stand – mit Unterbrechung - viele Jahre für den GSV an der Platte. Zuletzt in der vierten Mannschaft, immer wieder half er aber auch in den höher spielenden Teams aus, wenn mal wieder „Not am Mann“ herrschte, was in den vergangenen Jahren immer öfters der Fall war. Tim war jemand, auf den man sich verlassen konnte. Stets war der American-Football-Fan mit Leidenschaft dabei, nie gab er einen Punkt verloren, auch dann nicht, wenn es mal nicht so gut lief. Dann versuchte Tim, es beim nächsten Mal besser zu machen, experimentierte mit neuem Material und holte sich von seinen Mitspielern Tipps, um sein Spiel zu verbessern.


Aber nicht immer war es einfach, denn Tim war auch in seiner Funktion als Rechner im Spartenvorstand durchaus streitbar. Dabei ging es ihm aber immer um die Sache und darum, die Abteilung voranzubringen. Das zeigte er auch bei seinem persönlichen Engagement, zum Beispiel bei Kreisvorranglisten-Turnieren und zuletzt beim ersten „Merck-Cup zu Ehren von Franz Langer und Heinz Breitwieser“ im Januar, als er die Turnierleitung übernahm und sich um die Organisation des Caterings kümmerte. Das alles erledigte er freilich neben seinem Vollzeitjob bei der Deutschen Bank, der ihn zuletzt zeitlich immer stärker eingebunden hat.


Für sein liebstes Hobby und die Sparte blieb dem leidenschaftlichen Cineasten und Fan des FC Bayern München aber immer Zeit. Der Sport und die Mitspieler waren ihm wichtig - als Ausgleich, und weil er sich im Kreise seiner Freunde stets wohl und gut aufgehoben gefühlt hat. Das galt früher auch für seine aktive Mitarbeit bei der „Gunnerheiser Kerb“; erst als „Kerbborsch“, später als Mitorganisator von Kerbshows.


Am vergangenen Freitag ist Tim im Alter von nur 47 Jahren während eines Spiels der dritten Mannschaft völlig überraschend gestorben. Die Tischtennisspielerinnen und Tischtennisspieler des GSV Gundernhausen sind noch immer erschüttert über diesen Verlust, vermissen Tim sehr und werden ihm ein würdiges Andenken bewahren.

1.453 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Platz zwei weiter in Reichweite

Den fünften Sieg in Folge hat die erste Mannschaft des GSV Gundernhausen in der Bezirksliga gefeiert und hat weiter den zweiten Tabellenplatz im Visier, der zur Relegation zur Bezirksoberliga berechti

9:3 – Dritte Mannschaft schockt den Tabellenführer

Für eine faustdicke Überraschung hat am gestrigen Freitag die Dritte Mannschaft in der 1. Kreisklasse gegen den souveränen Tabellenführer TV Münster II gesorgt. Mit dem ebenso unerwarteten wie überras

Ein leistungsgerechtes Remis

Ein 5:5-Unentschieden hat die Vierte Mannschaft am gestrigen Freitag in der 3. Kreisklasse beim TTC Babenhausen II erreicht. Dabei sahen die Zuschauer eine umkämpfte Begegnung mit einem Satzverhältnis

Comments


bottom of page